Unisex-Tarife

am .

Unisex-Tarife - 4.1 out of 5 based on 7 votes
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.21 (7 Votes)

Seit dem 21.12.2012 gibt es für Männer und Frauen die gleichen Versicherungstarife. Zuletzt war die Einführung unsicher, weil das nötige Gesetz nicht richtig beschlossen war, doch trotz fehlender gesetzlicher Grundlage dürfen nun die Versicherungsunternehmen nur noch einheitliche Tarife für Männer und Frauen anbieten.

Hintergrund für die neuen Unisex-Tarife ist ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom März 2011, welches die bislang übliche Berücksichtigung des Geschlechts als Risikofaktor für Versicherungsbeiträge als diskriminierend und daher ungültig bewertet hatte.

Die Versicherer hatten bis zum 21. Dezember Zeit, die Umstellung vorzunehmen und haben im Durchschnitt höhere Beiträge für beide Geschlechter angekündigt.

Der Bundesrat hatte das Gesetz zur Umsetzung in Deutschland in der vergangenen Woche zunächst gestoppt, da es bezüglich der Einführung von Unisex-Tarifen Verwirrung gab. Denn in Deutschland gibt es Probleme bei der Umsetzung in geltendes Recht. Da das Europarecht in diesem Fall aber über nationalem Recht steht, mussten die Versicherungen den Stichtag 21. Dezember trotzdem einhalten und dürfen ab sofort nur Neuverträge mit Einheitstarifen für Männer und Frauen anbieten.

Die Unisex-Tarife gelten nur für Neuverträge! Vor dem Stichtag abgeschlossene Verträge gelten weiterhin.

Versicherungsberatung

Lassen Sie uns gemeinsam über die passenden Lösungen für Sie sprechen. Wir Versicherungsvermittler aus Berlin beraten Sie gezielt und individuell zu Ihrem Versicherungsschutz.

Hier finden Sie unsere Kontaktdaten. Wir freuen uns auf Sie!